KONZEPTION

 
Die Bürgerinitiative Platz für Kinder e. V. wurde 1972 von Eltern und Bürgern des Stadtteils gegründet. Mit dem Aufbau und Betreiben des Abenteuerspielplatzes wurde damals - wie auch heute noch - das Ziel verfolgt, den Kindern im dichtbesiedelten Stuttgarter Westen einen Freiraum zu bieten um sich kreativ, sportlich und handwerklich zu betätigen.

Auf dem ABI bestimmen die Kinder selbst wann sie kommen und was sie tun wollen. Immer beliebt sind dabei (selbst)ständig nutzbare Möglichkeiten wie die offene Sporthalle, der große Garten, Tischtennis oder einfach ein Brettspiel aus unserer Sammlung. So entstehen hier täglich neue Begegnungen zwischen Kindern verschiedener sozialer und kultureller Hintergründe. Respekt wird auf dem ABI nicht nur gelehrt sondern gelebt.

Darüber hinaus gibt es täglich pädagogisch betreute Angebote, die von unserem Team aus hauptamtlichen Mitarbeiter/innen, Praktikant/innen und Ehrenamtlichen vorbereitet und betreut werden. Dazu zählen zum Beispiel Holzarbeiten, Bastelangebote, Kochen, Töpfern, Kistenklettern, Musikaufnahmen und vieles mehr. Was genau angeboten wird ist im Monatsprogramm nachzulesen, siehe AKTUELLES.

Der Besuch des ABI und auch die meisten Angebote sind dank Spenden und städtischer Zuschüsse grundsätzlich kostenlos und offen für alle. Lediglich ein ABI Pass, der im Jahr 5€ kostet, ist spätestens nach 3 Schnupper-Besuchen Pflicht. Dadurch ist das Kind auf dem Platz versichert und wir kennen die Kontaktdaten der Eltern.
 

KOOPERATIONEN

 
Durch die Einführung der Ganztagesschule verbringen Kinder inzwischen einen Großteil ihres Tages in der Schule. Umso mehr brauchen sie auch während dieser Zeit einen Ausgleich und Freiraum. Wir kooperieren inzwischen mit vielen Schulen und anderen Kindereinrichtungen im Stuttgarter Westen. Der ABI und seine Halle, der Garten und die Werkstätten sind so auch während des Vormittags nutzbar.

Bei Interesse an einer Kooperation setzen Sie sich bitte mit unserem Team in Verbindung.
 

GESCHICHTE

 
... in the Making :)